Über mich

Óscar Pérez Méndez wurde in Baza, einem Dorf in Granada, Spanien, geboren. Er begann sein Musikstudium am José- Salinas-Musikkonservatorium in Baza, bis er im Jahr 2012 an der Reina-Sofia-Musikschule in der Klasse von Professor Klaus Thunemann aufgenommen wurde, wo er sein Studium bei ihm und Professor Francisco Alonso Serena fortsetzte.

Im Jahr 2014 begann er sein Bachelorstudium an der Zürcher Hochschule der Künste in der Klasse von Professor Matthias Racz. Im Jahr 2018 beendete er seinen Bachelor- Abschluss und begann seinen Master-Abschluss an derselben Hochschule, immer noch in der Klasse von Professor Matthias Racz.

Von 2016 bis zum Sommer 2019 war er Mitglied des Gustav- Mahler-Jugendorchesters. Er wirkt aktiv mit in Orchestern wie: Scottish Chamber Orchestra, Swiss Orchestra, Spira Mirabilis, dem Orchestra of Europe, der European Philharmonic of Switzerland, Vogtland Philharmonie, Orchestra Leonora, Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, usw.

Er spielte bei Festivals in Sälen wie Concertgebouw Amsterdam, Musikverein Wien, Royal Albert Hall in Proms, Salzburger Festspiele, The Queens Hall in Edinburgh, Gulbenkien, Auditorio Nacional de Musica de España usw. unter der Leitung von Dirigenten wie Herbert Blomstedt, Philippe Jordan, David Afkham, Franz Helmerson usw.

Er erhielt Meisterkurse in Kammermusik von Lehrern wie Dominik Wollenweber, Michelle Arrignon, Marta Gulyas, Hansjörg Schellenberger, Marco Posthingel und Radovan Vlatković unter anderen.

Berufausbildung

DiplomBachelor of Arts: Music
Master Specialized: Music Performance
Escuela Superior de Música Reina Sofía,
Madrid. (2012 – 2014)
Zürcher Hochschule der Künste, Zürich
( 2014 – 2018)
Zürcher Hochschule der Künste, Zürich